Yeol Eum Son l Klavier

8. November 2015, 18:00 Uhr

„Sie ist in der Tat die Beste“, schrieb das begeisterte „Rotterdam Dagblad“ nach ihrem Auftritt beim Gergiev-Festival über die junge Pianistin Yeol Eum Son. Es sei an der Zeit, dass die gesamte Musikwelt dies erkenne und anerkenne. Wer die Ausnahmemusikerin erlebt, wird feststellen, dass dies nicht übertrieben ist; ihre Preise und Auszeichnungen kann man kaum zählen, hier sei nur die „Silver Medal“ beim 13. Internationalen Van Cliburn Piano Competition

genannt. Internationale Aufmerksamkeit bei der Fachpresse und einem begeisterten Publikum erhielt Yeol Eum Son bereits als Solistin bei der Asien-Tournee mit dem New York Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Maestro Lorin Maazel in 2004. Yeol Eum Son spielte im Jahr 2007 das Willkommenskonzert für den neuen UN-Generalsekretär Ban KI-Moon für die UNO in New York.

Sie konzertierte mit international renommierten Orchestern auf den bedeutendsten Podien der Welt. Und immer wieder begeisterte und faszinierte sie ihr Publikum, so auch im September 2014, als sie das Gergiev-Festival mit dem Rotterdam Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Valery Gergiev selbst eröffnete. Enthusiastisch feierten 2000 Besucher mit stehenden Ovationen die Aufführung des „Klavierkonzertes für die linke Hand“ von Maurice Ravel.

Programm: Robert Schumann, Charles Valentin Alkan, Nikolai Kapustin und Frédéric Chopin

Service-Tipps

Hier finden Sie direkte Links zu einigen unserer Services: